Sie sind hier: Produkte & Lösungen / Simulation mit FEA / COPRA® FEA RF
Deutsch
English
Português
Samstag, 23. September 2017
...

F1 - COPRA® FEA RF Professional

F2 - COPRA® FEA RF Foundation

Analyse Software

COPRA® FEA RF simuliert den Walzprofiliervorgang mit Hilfe der nicht-linearen elasto-plastischen Berechnungsmethode.

COPRA® FEA RF Simulation

Analyse Software

COPRA® FEA RF simuliert den Walzprofiliervorgang mit Hilfe der nicht-linearen elasto-plastischen Berechnungsmethode. Das Walzprofilieren wurde schon in der Literatur als eine Art "schwarzer Magie" (black art) bezeichnet, wobei gemeint war, dass es beim späteren Einfahren von Rollensätzen immer wieder zu unerwünschten Deformationen (z.B. Krümmungen, Aufweitungen oder Bandkantenwelligkeiten) kommt, die der Konstrukteur vorher nicht absehen konnte. data M war sich dieser Problematik schon sehr früh bewußt und hat alle Anstrengungen unternommen, ein Simulationsprogramm zu entwickeln, mit dem man diese Schwierigkeiten überwinden kann. Es ist deshalb schon heute möglich, die praktischen Ergebnisse mit großer Genauigkeit voraus zu sagen: mit COPRA® Rollform Simulation Technology.

Simulation des Kalibrier-Prozesses

Ein 2-Phasen-Ansatz

data M bietet zwei unterschiedliche Softwareprogramme zur Simulierung des Rollformprozesses an:

  1. ein statisches, rein geometrisches Programm, basierend auf der Schalentheorie (COPRA® RF FTM – Formänderungs-Technologie Modul)
  2. ein nichtlineares Finite Elemente Programm (COPRA® FEA RF – Finite Elemente Analyse für das Rollformen)
"Die virtuelle Walzprofilieranlage"

Nichtlineare Finite Elemente Simulation

COPRA® FEA RF Softwareprogramm ergänzt die anderen effizienten und maßgeschneiderten Lösungen für die Rollformindustrie in idealer Weise. Das Programm importiert Daten direkt aus COPRA® RF FTM, welches damit als Pre-Prozessor für die Finite Elemente Simulation bezeichnet werden kann. Über die von COPRA® RF FTM erzeugten Daten und Aussagen hinaus liefert COPRA® FEA RF wichtige Informationen über Kräfte, Drehmomente, Druck- und Spannungsverhältnisse sowie eine komplette 3D Visualisierung des endgültigen Produktes. Darin sind nunmehr die möglichen späteren Verformungen der jeweiligen Profilquerschnitte zu erkennen, weil der tatsächliche Einfluß der jeweiligen Werkzeugkalibrierung berücksicht werden kann. Tatsächlich kann man dieses Modul auch als "virtuelle Profilieranlage" bezeichnen, denn es erlaubt dem Benutzer, seine neuen Rollensätze schon vor der eigentlichen Inbetriebnahme auszuprobieren. COPRA® FEA RF ist einfach in der Bedienung und läuft auf entsprechend ausgerüsteten Personalcomputern. Man benötigt dafür keine zeitaufwendigen Vor- oder schwierige Nacharbeiten, wie von handelsüblichen FEM Programmen her bekannt. Es ist ein für die Profilierindustrie maßgeschneidertes Produkt – wie alle anderen data M COPRA® Produkte auch.

Videoplayer is loading...
If not, make sure JavaScript is enabled