Sie sind hier: Produkte & Lösungen / Walzprofilieren / COPRA® RF für Rohre / Rund- und Rechteckrohre
Deutsch
English
Português
Montag, 01. Juni 2020
...

Funktionsübersicht

COPRA® RF Tubes ist die weltweit führende Lösung für die Konstruktion von Rollenwerkzeugen für Rohrschweißanlagen.

Übersicht der Funktionen:

  • COPRA® RF CADFinder Projekt- und Dokumentverwaltung mit Revisionskontrolle
  • COPRA® RF Projekte können parametrisch, klassisch oder als Draht- Projekt angelegt werden.
  • Integrierter Browser mit Angabe der Gerüstabstände für die einfache Navigation durch die einzelnen Stationen
  • Automatisierte Namensgebung für die jeweiligen Stationstypen
  • Definition der mechanischen Materialeigenschaften
  • Alternative Steuerung der COPRA® RF Software über Werkzeugkästen („Tool-bars“) oder Multifunktionsleisten („Ribbons“)
  • Berechnung von statischen Querschnittskennwerten
  • Definition von COPRA® RF Biegefolgen für die automatische Rohrabwicklung
  • 3D-Drahtmodell zur Berechnung der Längsdehnungen ("Simulation der 2. Generation")
  • Definition / Anlegen der notwendigen Maschinenparameter
  • Definition / Anlegen unterschiedlicher Einformmethoden ("Kreisbogen", 2-Radien, W-Einformung, 4-Radien, Oval und andere...)
  • Definition von Umformstrategien
  • Definition der Einformparameter
  • Definition der Rollenwerkzeugparameter
  • Automatische Erstellung der Umformblume
  • Automatische und parametrische Rollenkonstruktion
  • Parametrische Änderungsfunktionen für die erstellten Rollenwerkzeuge
Anzahl der Bögen für die Einformung definieren...
  • Automatische Auslegung der Abwicklungsblume für Rund- und beliebige Formrohre mit wählbaren Berechnungsalgorithmen.
    Der Aufbau einer Blume kann extrem flexibel gestaltet werden. Ein Querschnitt kann aus bis zu acht verschiedenen Bögen bestehen. Zu jedem Bogen können die Winkel, Radien oder Bogenlängen individuell bestimmt oder berechnet werden. Für die Messergerüste können auch abhängig vom Rohrdurchmesser die Messerbreiten eingegeben werden.
  • Die Zugaben wie z.B. Profilier- Kalibrier-, Schweiß- und Bandführungszugabe können abhängig vom jeweiligen Rohrdurchmesser und der Banddicke angegeben werden, sofern nicht voreingestellte Werte übernommen werden sollen.
  • COPRA® RF bietet Ihnen auch ein Optimierungsprogramm zur Bestimmung der idealen Einformkurve ("Down-Hill Forming"). Die weit verbreitete Meinung, eine konstante Schwerpunktlage wäre optimal, trifft nämlich nicht zu.
    Dieses Programm ist derzeit die einzige Möglichkeit, eine optimale "down-hill" Einformkurve zu ermitteln ("Ins Tal fahren"; wichtig für eine spannungsminimierte Einformung von Röhren, die später z.B. noch innenhochdruckumgeformt werden sollen etc...). Selbst mit der FEM Methoden ist das nicht möglich, weil der Rechenaufwand dazu viel zu hoch ist. Diese Tatsache wurde unter anderem an der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen eines Forschungsprojektes verifiziert. Die Leistungen der data M Sheet Metal Solutions GmbH in diesem Bereich wurden übrigens vom Internationalen Röhrenverband mit einer Auszeichnung prämiert.
  • Ein eigens entwickeltes Optimierungsprogramm (COPRA® RF DTM) bietet zudem die Möglichkeit, Materialdehnungen zu minimieren. Auf diese Weise lassen sich auch optimale Einformkurven für die einzelnen Geräte (auch Linealeinformung) bestimmen.
  • Sie haben die Möglichkeit die Kostruktion anschließend mit COPRA® FEA RF zu verifizieren.