Sie sind hier: Startseite / Datenschutz
Deutsch
English
Português
Montag, 15. Oktober 2018

Produktübersicht

Software für das Walzprofilieren
Walzprofilieren

Simulationssoftware für den Walzprofiliervorgang
Simulation mit FEA

Blechabwicklungssoftware
Blechbiegen

Automatische Rollen-Messmaschine
Rollenscanner

Flexibles Walzprofilieren
Flexibles Walzprofilieren


Material-Kennwertermittlung

Profilquerschnitt-Vermessung
Profilquerschnitt-Vermessung

...

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Mit dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen Sie als Besucher oder Nutzer unserer Internetseite („Webseite“) informieren, welche personenbezogenen Daten wir in welchem Umfang und zu welchem Zweck erheben sowie verwenden und auf welcher Rechtsgrundlage dies jeweils geschieht. Ferner informieren wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und an wen Sie sich bei Fragen und mit etwaigen Beschwerden wenden können.

A. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die:

data M Sheet Metal Solutions GmbH
gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführer:
Albert Sedlmaier, Stefan Freitag und Maximilian Sedlmaier
Am Marschallfeld 17, 83626 Valley (OT Oberlaindern)
Bundesrepublik Deutschland
Telefon: +49 8024 640 0
Telefax: +49 8024 640 300
E-Mail: datam@datam.de
Website: www.datam.de

B. Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde

Die für den nicht-öffentlichen Bereich und damit auch für unser Unternehmen zuständige (lokale) Aufsichtsbehörde für die Bearbeitung von datenschutzrechtlichen Anfragen und Beschwerden ist das

Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach
Telefon: +49 981 53 1300
Telefax: +49 981 53 5300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de
Website: www.lda.bayern.de

Eine Liste aller deutschen Landesdatenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter folgendem Link: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

C. Begriffsbestimmungen

Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe beruhen überwiegend auf den Definitionen, die der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber in Artikel 4 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) niedergelegt hat.

In dieser Datenschutzerklärung verwenden wir unter anderem die folgenden Begriffe:

  • „personenbezogene Daten“ bezeichnet: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  • „betroffene Person“ bezeichnet: jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden. So kann beispielsweise eine natürliche Person durch ihren Namen, Anschrift und Geburtsdatum identifiziert werden. Identifizierbar ist sie zum Beispiel durch Kundennummer, Steuernummer oder Personalausweisnummer.
  • „Verarbeitung“ bezeichnet: jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • „grenzüberschreitende Verarbeitung“ bezeichnet: entweder (a) eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Rahmen der Tätigkeiten von Niederlassungen eines Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters in der Union in mehr als einem Mitgliedsstaat erfolgt, wenn der Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter in mehr als einem Mitgliedsstaat niedergelassen ist, oder (b) eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Rahmen der Tätigkeiten einer einzelnen Niederlassung eines Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters in der Union erfolgt, die jedoch ehebliche Auswirkungen auf betroffene Personen in mehr als einem Mitgliedsstaat hat oder haben kann.
  • „Auftragsverarbeiter“ bezeichnet: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  • „Einschränkung der Verarbeitung“ bezeichnet: die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  • „Profiling“ bezeichnet: jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  • „Pseudonymisierung“ bezeichnet: die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
  • „Verantwortlicher“ bezeichnet: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedsstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten vorgesehen werden.
  • „andere Verantwortliche“ (in der DS-GVO nicht definiert) bezeichnet: Verantwortliche, die die veröffentlichten personenbezogenen Daten der betroffenen Person verarbeiten.
  • „Empfänger“ bezeichnet: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.
  • „Dritter“ bezeichnet: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  • „Drittländer“ (in der DS-GVO nicht definiert) bezeichnet alle Staaten, in denen die DS-GVO mangels unionsrechtlichem Rechtsanwendungsbefehls nicht gilt, also Staaten, die nicht Mitglied der Europäischen Union (EU) sind. Dazu zählen auch die Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Island, Liechtenstein und Norwegen, solange diese die Anwendung der DS-GVO nicht beschlossen haben (zum Stand des Übernahmeprozesses siehe unter http://www.efta.int/eea-lex/32016R0679) sowie ab dem 30.03.2019 (00.00 Uhr CET) auch das Vereinigte Königreich, d.h. England, Schottland, Wales und Nordirland, gemäß der Mitteilung der EU-Kommission vom 09.01.2018 betreffend die „Brexit“-Folgen zum Datenaustausch EU - Großbritannien.
  • „Einwilligung“ der betroffenen Person bezeichnet: jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
  • „Dienst der Informationsgesellschaft“ bezeichnet: eine Dienstleistung im Sinne des Artikels 1 Nr. 1 Buchst. b) der Richtlinie (EU) 2015/1535 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 09.09. 2015 (ABl. L 241 vom 19.09.2015, Seite 1 ff.).
  • „Unternehmen“ bezeichnet: eine natürliche und juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen.
  • „Union“ (in der DS-GVO nicht definiert) bezeichnet: die Europäische Union (EU); zu den EU-Mitgliedsstaaten und deren derzeitige Anzahl siehe https://europa.eu/european-union/about-eu/countries_de
  • „Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“ bezeichnet: eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden.
  • „Webanalyse“ (in der DS-GVO nicht definiert) bezeichnet: die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Webanalysedienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Webanalyse wird vorwiegend zur Analyse der Besucherströme auf einer Website und deren Einzelseiten (Unterseiten) zur Optimierung einer Internetseite sowie deren Inhalte eingesetzt.

D. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art, Umfang und Zweck ihrer Verwendung

1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Wenn wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
  2. Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages zwischen der betroffenen Person und unserem Unternehmen erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Anfrage der betroffenen Person - wie zum Beispiel zu unseren Produkten und/oder Leistungen - erfolgen.
  3. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, wie zum Beispiel handelsrechtlicher- und steuerrechtlicher Pflichten, notwendig ist, denen unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  4. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. d) DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies kann beispielsweise notwendig werden, wenn sich ein Mitarbeiter einer unserer Kunden in unserem Unternehmen verletzt und daraufhin sein Name und Alter sowie Daten seiner Krankenversicherung oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssen.
  5. Wenn die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DS-GVO als Rechtsgrundlage;
  6. Soweit die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, unsere berechtigten Interessen nicht überwiegen, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Solche Verarbeitungsvorgänge sind unserem Unternehmen als Betreiber dieser Website insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber in Erwägungsgrund (ErwGr.) 47 Satz 2 der DS-GVO besonders erwähnt werden.

2. Datenlöschung, Datensperrung und Speicherdauer

Die Löschung oder Sperrung personenbezogener Daten der betroffenen Person erfolgt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Darüber hinaus kann eine Speicherung dieser Daten dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung personenbezogener Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch solche Verordnungen, Gesetze oder sonstige Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Notwendigkeit zur weiteren Speicherung dieser Daten (z.B. für einen Vertragsabschluss oder die Erfüllung eines Vertrages oder zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten wie zum Beispiel gemäß § 257 Abs. 4 des Handelsgesetzbuch / HGB und § 147 Abs. 3 der Abgabenordnung / AO) besteht.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den nachstehend angeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage erfolgen;
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;
  • unser Unternehmen als Betreiber dieser Website und Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet ist. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung gemäß § 24 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) für Zwecke der Abwehr von Gefahren für die staatliche oder öffentliche Sicherheit oder zur Verfolgung von Straftaten handeln.

4. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also in dem Fall, dass Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, sondern unsere Webseite und deren Einzelseiten nur betrachten möchten, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Internet-Browser an unseren Website-Server übermittelt.

Bei jedem Zugriff auf Seiten unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden in sogenannten Log-Dateien („Server-Logfiles“) auf unserem Web-Server temporär gespeichert.

Folgende Informationen werden hierbei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • der verwendete Browsertyp und dessen Version,
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Website und deren Unterseiten,
  • die Internetseite, von der ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt (sogenannter Referrer),
  • Name und URL (Uniform Resource Locator) der abgerufenen Datei,
  • Zugriffsstatus / Hypertext Transfer Protocol (HTTP-) Statuscode,
  • die jeweils übertragene Datenmenge,
  • die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  • und ähnliche Daten und Informationen zur Gefahrenabwehr im Falle von Cyberangriffen auf unsere IT-Systeme.

Die genannten Daten und Informationen werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet und für folgende Dauer gespeichert:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus zu unserer Website,
  • Gewährleistung der dauerhaften Funktionsfähigkeit sowie Stabilität und Sicherheit unserer Website,
  • Optimierung unserer Website durch Anpassungen, Verbesserungen und Beseitigung festgestellter Fehler der Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie Sicherstellung der Sicherheit unserer IT-Systeme und um im Falle eines Cyberangriffs den Strafverfolgungsbehörden die zur Strafverfolgung erforderlichen Informationen bereitstellen zu können sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten und Informationen ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an deren Erhebung und Verarbeitung folgt aus den vorstehend angeführten Zwecken.

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung unserer Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung („Session“) beendet ist.

5. Erhebung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme zu uns per E-Mail oder bei Nutzung unserer Kontaktformulare

Sofern Sie mit uns per E-Mail oder Nutzung eines unserer Kontaktformulare in Verbindung treten, sind Sie mit der elektronischen Kommunikation einverstanden.

5.1
Im Falle Ihrer Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, gegebenenfalls auch Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, denen unser Unternehmen unterliegt. - Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DS-GVO. Sofern der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages oder dessen Durchführung oder auf vorvertragliche Maßnahmen aufgrund Ihrer Anfrage gerichtet ist, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchs. b) DS-GVO.

5.2
Auf unserer Website sind Kontaktformulare mit Eingabemasken bereitgestellt, die für die elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen genutzt werden können. Sofern ein Nutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, werden die von ihm in die Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Es handelt sich hierbei, je nach Formular und ob es sich um einen bereits bei uns registrierten Nutzer (zum Beispiel ein Softwarepflege-Kunde) handelt, regelmäßig um folgende Daten:

  • Betreff,
  • Kunden-Nummer oder Name / Firma,
  • E-Mail-Adresse,
  • Adresse und Land,
  • Nachrichtentext

Im Hinblick auf den Grundsatz der Datensparsamkeit sind nur die für die Kommunikation beziehungsweise den Zweck des jeweiligen Formulars notwendigen, mit einem Sternchen (*) gekenzeichneten Datenfelder in der Eingabemaske als Pflichtfelder gesetzt, alle weiteren Datenfelder können optional ausgefüllt werden. Die Angabe der Daten, auch soweit es die Pflichtfelder betrifft, liegt im Ermessen des Nutzers. Eine Nichtangabe kann allerdings dazu führen, dass die Anfrage von uns nicht bearbeitet, der Vertrag von uns nicht erfüllt oder die gewünschte Dienstleistung nicht erbracht oder der im Nachrichtentext angegebene Zweck nicht erreicht werden kann.Die Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der Anfrage des Nutzers sowie für etwaige Rückfragen von unserer Seite oder Anschlussfragen seitens des Nutzers erhoben und verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. - Rechtsgrundlage für die in diesem Zusammenhang erfolgende Erhebung der Daten und deren Verarbeitung ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DS-GVO sowie bei einem bereits registrierten Nutzer, mit dem wir in einer vertraglichen Beziehung stehen (wie zum Beispiel ein Softwarepflege-Kunde), auch Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DS-GVO.

Die im Rahmen der Nutzung des jeweiligen Kontaktformulars von uns erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die in der Eingabemaske des Kontaktformulars vom Nutzer eingetragenen personenbezogenen Daten ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige zur Bearbeitung und Erledigung der Anfrage des Nutzers geführte Konversation mit dem Nutzer beendet ist.

6. Erhebung personenbezogener Daten bei Anmeldung für unseren Newsletter

Mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das dazu auf unserer Website eingestellte Kontaktformular und das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden, mit der wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung zum Newsletter-Bezug nicht innerhalb von 7 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einer Woche gelöscht.

Für die Übersendung des Newsletters ist einzige Pflichtangabe Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer Daten (z.B. Vorname, Name) in nicht mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Datenfelder der Eingabemaske des Anmeldeformulars für den Bezug des Newsletters ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre jeweils eingesetzte IP-Adresse und den Zeitpunkt Ihrer Anmeldung und Bestätigung. Die Speicherung dieser Daten erfolgt ausschließlich zu dem Zweck des Versands des Newsletters an Sie sowie um Ihre Anmeldung und Einwilligung zum Newsletter-Bezug nachweisen und gegebenenfalls einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Die Erhebung und Speicherung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DS-GVO. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte.

Ihre E-Mail-Adresse wird solange gespeichert, wie Ihr Newsletter-Abonnement aktiv ist. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters, die Sie uns mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter-Bezug erteilen, können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen.

  • Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail dazu bereitgestellten „Austragen“-Link oder per E-Mail an unsubscribe@datam.de, wie auch per Telefax / Computerfax oder telefonisch an die im Impressum unserer Website angeführten Kontaktdaten erklären.
    Von diesem Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Datenverarbeitung unberührt. Nach Eingang Ihrer Widerrufserklärung (Abbestellung) werden Ihre im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter-Bezug von uns erhobenen personenbezogenen Daten automatisiert gelöscht.

7. Einsatz von Cookies

7.1
Wir setzten auf unserer Website sogenannte „Cookies“ ein, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden. Die Nutzung unserer Website ist grundsätzlich aber auch ohne Cookies möglich (siehe dazu nachfolgend unter Ziff. 7.3).

Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden sowie Informationen über das „Alter“ des Cookies und als Identifizierungszeichen eine charakteristische alphanumerisches Zeichenfolge. Cookies ermöglichen so unserem Web-Server das Endgerät des Nutzers zu erkennen und eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen. Durch den Einsatz von Cookies fließen uns als Betreiber diese Website auf deren Nutzer bezogene bestimmte Informationen zu, wie insbesondere die IP-Adresse des Nutzers.

Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden sowie Informationen über das „Alter“ des Cookies und als Identifizierungszeichen eine charakteristische alphanumerisches Zeichenfolge. Cookies ermöglichen so unserem Web-Server das Endgerät des Nutzers zu erkennen und eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen.

Wenn Sie das „OK“-Banner auf unserer Website anklicken, erklären Sie sich damit - jederzeit widerruflich - mit dem dort bzw. hier geschilderten Einsatz von Cookies einverstanden (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DS-GVO). Den Widerruf Ihrer Einwilligung können Sie unter Ihrer Browsereinstellung vornehmen, indem Sie das Setzen von Cookies ablehnen bzw. deaktivieren und gesetzte Cookies löschen (s. dazu auch unten Ziff. 7.3).

7.2
Wir verwenden Cookies zu dem Zweck, die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der unserer Website und deren Einzelseiten (Unterseiten) zu ermitteln, statistisch zu erfassen sowie Verhaltensweisen der Einzelseitennutzung zu analysieren und mittels dieser Auswertungen die Benutzerfreundlichkeit unserer Website und unser Angebot besser, effektiver und sicherer zu gestalten. Wir setzen dafür temporäre Cookies (dazu a) und dauerhafte Cookies (dazu b) ein.

a) Temporäre Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Dazu zählen insbesondere sogenannte Sitzungs-Cookies („Session“-Cookies). Diese Cookies speichern eine sogenannte Session-ID, mit der sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich aus Ihrem bei uns bestehend Nutzer-Account ausloggen oder den Browser schließen.

b) Dauerhafte Cookies werden automatisiert nach einer jeweils definierten Zeit gelöscht, die sich allerdings je nach Cookie-Typ unterscheiden kann. Diese Cookies dienen uns ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit unserer Website und deren Einzelseiten: Besuchen Sie unsere Website erneut, um unsere Informationsangebote oder Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie unsere Website bereits schon einmal besucht haben und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht erneut vornehmen zu müssen.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die vorstehend genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO erforderlich.

7.3
Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können jedoch das Setzen von Cookies, auch solche von Drittanbietern („Third-Party-Cookies“), in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen wie auch Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen so konfigurieren, dass überhaupt keine, auch keine Cookies von Drittanbietern, auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Bitte informieren Sie sich dazu in der Bedienungsanleitung für den von Ihnen verwendeten Browser.

Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die vollständige Deaktivierung beziehungsweise Sperrung von Cookies allerdings dazu führen kann, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website und anderer von Ihnen besuchten Webseiten nutzen können.

8. Einsatz und Verwendung von „Google Universal Analytics“

8.1
Unsere Website benutzt Google Universal Analytics (im Folgenden „Universal Analytics“), ein Webanalysedienst des U.S.-amerikanischen Unternehmens Google LLC (https://www.google.de/intl/de/about/), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „Google“)

Mit Universal Analytics ist es möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymisierten Nutzer (User)-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

Google Universal Analytics verwendet Cookies (siehe dazu oben Ziff. 7.), unterstützt jedoch gemäß den Angaben von Google die Datenerfassung auch ohne Browser-Cookies (https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=6010376). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen (siehe dazu auch unter Ziff. 8.4).

Wir verwenden Universal Analytics mit der Code-Erweiterung „anonymizeIP“. Durch Nutzung dieser Code-Erweiterung werden IP-Adressen nur verkürzt erhoben und direkt um die letzten 8 Bit der IP-Adresse gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die im Rahmen von Universal Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird auch nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

8.2
Im Auftrag von uns als Betreiber dieser Website wird Google diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website an uns zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übermittelt, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

Wir verwenden Universal Analytics, um die Besucherzahlen und Nutzung unserer Website zu analysieren und die Qualität sowie die Angebotsinhalte unserer Website weiter optimieren zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Universal Analytics ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO.

8.3
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Website bezogenen Daten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Add-on herunterladen und installieren. Wie dort beschrieben, geht es um den Download eines sogenannten Plug-ins, das es Ihnen ermöglicht, Universal Analytics in Ihrem Browser mittels eines Opt-out-Cookie zu deaktivieren.

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie Sie die geräteübergreifende Erfassung durch Universal Analytics bei dem Besuch unserer Website verhindern, indem Sie das Opt-out auf allen von Ihnen genutzten Geräten durchführen.

  • Klicken Sie hier, um Google Universal Analytics zu deaktivieren.

Bitte beachten Sie dazu, dass der auf ihrem Endgerät abgelegte Opt-out-Cookie nur für den von Ihnen verwendeten Internet-Browser sowie nur für unsere Website gilt. Sofern Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie mit Klick auf diesen Link das Opt-out-Cookie erneut setzen.

8.4
Weitere Informationen zum Datenschutz und den Nutzungsbedingungen im Zusammenhang mit Universal Analytics und den von Google verwendeten Cookie-Arten finden Sie unter anderem

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-U.S. Privacy Shield Abkommen unterworfen und eine sogenannte Privacy-Shield-Zertifizierung erworben. Das Zertifikat von Google finden Sie unter folgendem Link: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI.

  • Informationen zum EU-U.S.-Privacy Abkommen sind unter anderem abrufbar unter dem Link: https://www.privacy-shield.gov/EU-US-Framework.
  • Informationen (in deutscher Sprache) für betroffene Personen und welche Rechte diesen nach dem EU-U.S. Privacy Shield zustehen, wenn ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage des EU-U.S. Privacy Shield Abkommens an ein zertifiziertes US-amerikanisches Unternehmen übermittelt wurden, finden Sie unter anderem auf der Webseite des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht (BayLDA) https://www.lda.bayern.de/de/international.html).

9. Einsatz und Verwendung von „Matomo“

9.1
Wir verwenden die Open-Source-Software Matomo (ehemals Piwik), die auf unserem in Deutschland betriebenen Web-Server implementiert ist, auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DS-GVO zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung unserer Website sowie zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website. Wir bedienen uns hierbei jedoch nicht der Webanalysedienste der in Neuseeland ansässigen InnoCraft Ltd., d.h. es werden keine Daten von dieser für uns im Rahmen einer Auftragsverarbeitung verarbeitet. Vielmehr nehmen wir die Analyse und Auswertung selbst vor.

Hierzu werden Cookies eingesetzt (siehe oben Ziff. 7.), die unter anderem die Wiedererkennung Ihres Internet-Browsers ermöglichen. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden an unseren Server übertragen und dort in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst gespeichert und verarbeitet. Die datenschutzrechtlich sensiblen Log-Dateien werden ausschließlich auf unserem in Deutschland betriebenen Server gespeichert.

9.2
Wir setzen das Matomo-Webanalyse-Tool mit der Erweiterung „anonymizeIp“ ein. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die durch das Cookie erzeugten Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher unserer Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Es wird in keinem Fall die IP-Adresse mit anderen den Nutzer betreffenden Daten in Verbindung gebracht. Die IP-Adressen werden vor der Speicherung anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (sogenanntes IP-Masking). Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht.

9.3
Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch unserer Website nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung jederzeit widersprechen.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um uns als Betreiber dieser Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen

In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo zukünftig keinerlei Sitzungsdaten mehr über Ihren Besuch unserer Website erhebt. Bitte beachten Sie, dass der in Ihrem Browser abgelegte Opt-out-Cookie nur für den von Ihnen verwendeten Internet-Browser sowie nur für unsere Website gilt. Sofern Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie das Matomo Deaktivierungs-Opt-out-Cookie erneut aktivieren.

10. Einbindung von „Vimeo“-Videos

Unsere Website bindet Videos über http://vimeo.com ein. Vimeo ist ein Internet-Videoportal, das von dem U.S.-amerikanischen Unternehmen Vimeo Inc. mit Sitz in 555 West 18th Street, 10011 New York, USA („Vimeo“), betrieben wird.

Wir verwenden diese Komponenten auf der Rechtsgrundlage von Art. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DS-GVO zu dem Zweck, im Interesse einer ansprechenden visuellen Darstellung der Produkte und Leistungen unseres Unternehmens über diese auf der Vimeo-Videoplattform Videos einzustellen.

10.1
Bei jedem Aufruf einer der Einzelseiten unserer Website, auf der eine Vimeo-Komponente integriert ist, wird eine direkte Verbindung zwischen dem von Ihnen verwendeten Browser und einen Server der Vimeo, Inc. in den USA hergestellt und der von Ihnen verwendete Browser automatisch veranlasst, eine entsprechende Darstellung der Komponente von Vimeo herunterzuladen. Es kann auch sein, dass Vimeo Cookies (siehe dazu oben unter Ziff. 7.) auf Ihrem Endgerät ablegt.

Ferner ermöglicht Vimeo die Nutzung weiterer bestimmter Funktionen wie beispielsweise das Teilen und Bewerten von Videos mit anderen. Es kann hierzu erforderlich sein, dass Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto bei Vimeo oder bestimmten Drittanbietern einloggen müssen, damit Vimeo beziehungsweise die betreffenden Drittanbieter die von Ihnen übermittelten Informationen Ihrem jeweiligen Benutzerkonto zuordnen können. Diese Funktionen werden ausschließlich von Vimeo und den jeweiligen Drittanbietern angeboten und es empfiehlt sich daher, dass Sie auch deren Datenschutzbestimmungen (siehe dazu nachfolgend unter Ziff. 10.2) sorgfältig lesen und prüfen, bevor Sie die jeweiligen Funktionen nutzen.

10.2
Sofern Sie unsere Website aufrufen und währenddessen bei Vimeo eingeloggt sind, erkennt Vimeo während der gesamten Dauer Ihres Besuches auf unserer Website, welche konkrete Einzelseiten (Unterseiten) unserer Website von Ihnen besucht wird und ordnet diese Informationen einschließlich Ihrer IP-Adresse Ihrem persönlichen Benutzerkonto bei Vimeo zu. Wenn Sie zum Beispiel den „Play“-Button anklicken oder Sie entsprechende Kommentare abgeben, werden diese Informationen an Ihr persönliches Benutzerkonto bei Vimeo übermittelt und dort gespeichert. Vimeo erhält über die Vimeo-Schaltfläche immer dann Informationen darüber, dass Sie unserer Website besucht haben, wenn Sie zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website gleichzeitig bei Vimeo eingeloggt sind. Dies findet unabhängig davon statt, ob Sie die Vimeo-Schaltfläche anklicken / Kommentare abgeben oder nicht. Unser Unternehmen erhält keine Kenntnis vom Inhalt der durch Vimeo oder Drittanbieter erhobenen Daten und hat keinen Einfluss auf deren Verwendung.

Wenn Sie ein Vimeo-Benutzerkonto haben und nicht möchten, dass Vimeo über unsere Website Daten über Ihr Surfverhalten bei dem Besuch unserer Webseite beziehungsweise deren Einzelseiten sammelt und mit Ihren bei Vimeo gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Website bei Vimeo ausloggen.

11. Einbindung von „YouTube“-Videos

YouTube ist ein U.S.-amerikanisches Internet-Videoportal, dass das Einstellen aller Arten von Videos, insbesondere Videoclips, aber auch Musikvideos, Trailer, Filme und TV-Sendungen oder von Nutzern selbst angefertigte Videos/Videoclips und deren ebenfalls kostenlose Betrachtung, Bewertung und Kommentierung ermöglicht. YouTube wird von dem US-amerikanischen Unternehmen YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA betrieben. Die YouTube LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“).

11.1
Wir haben auf unserer Website Komponenten („Plug-ins“) von YouTube integriert, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, das heißt, dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, solange Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die nachstehend in Ziff. 11.2 genannten Daten an YouTube übermittelt. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Wir verwenden diese Komponenten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO im Interesse einer ansprechenden visuellen Darstellung unserer Produkte und Leistungen. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne dieser Vorschrift dar.

11.2
Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten (Unterseiten) unserer Website, auf der eine YouTube Komponente integriert ist, wird Ihr Internet-Browser automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung diese Komponente herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Einzelseite unserer Website von Ihnen besucht wird. Zudem werden die (oben) in Abschnitt E. Ziff. 4. Abs. 2 dieser Datenschutzerklärung genannten Daten an YouTube und Google übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein YouTube-Video anklicken oder nicht, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, werden Ihre Daten Ihrem Nutzerkonto direkt zugeordnet. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt – auch in Bezug auf nicht eingeloggte Nutzer – insbesondere zur Erbringung bedarfsgerechter Werbung.

11.3
Wenn Sie ein Benutzerkonto bei YouTube haben, aber eine Übermittlung dieser Daten an YouTube und Google mit der Zuordnung Ihres Profils nicht wünschen, können Sie diese Übermittlung dadurch verhindern, indem Sie sich vor dem Aufruf unserer Website aus Ihrem YouTube-Benutzerkonto ausloggen.

Sie haben außerdem ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzungsprofile, dessen Ausübung Sie aber gegenüber der YouTube LLC vornehmen müssen.

  • Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter dem Link https://www.youtube.de/t/privacy und https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Informationen über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

12. Einsatz und Verwendung von „Google Tag Manager“

Wir verwenden den Google Tag Manager, mit dem Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden können. Tags sind kleine Codeelemente, die insbesondere zur Messung des Besucherverkehrs auf unserer Website und des Nutzerverhaltens der Besucher unserer Website dienen. Gemäß den Angaben von Google werden keine Cookies gesetzt und keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager löst andere Tags aus, die gegebenenfalls Daten erfassen, auf die der Tag Manager jedoch laut Angabe von Google nicht zugreift. Wird auf Domain- oder Cookie Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden.

Wir nutzen den Google Tag Manager auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 2 Buchst. f) DS-GVO, um die Besucherzahlen und Nutzung unserer Website zu analysieren und um die Qualität sowie die Angebotsinhalte unserer Website weiter optimieren zu können. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne der vorbezeichneten Vorschrift dar.

13. data M Webinare

Wenn Sie sich für die Teilnahme an einem von uns veranstalteten Webinar anmelden, werden von uns hierfür folgende Anmeldedaten von Ihnen abgefragt und verarbeitet: Anrede, Titel (optional), Vorname, Name, Firmenname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, E-Mail-Adresse, Festnetz- oder Mobilphonenummer (optional). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) sowie Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DS-GVO. Zur Erfassung der Teilnehmer-Registrierung und zur Durchführung der Webinare über das Internet nutzen wir die Softwarelösung GoToWebinar des US-amerikanischen Unternehmens LogMein, Inc., 333 Summer Street, Boston, Massachussets 02210, USA und dessen Dienste als Auftragsverarbeiter auf der Grundlage eines zwischen uns und diesem Unternehmen abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrags. Dementsprechend werden von uns Ihre Anmeldedaten an die LogMein, Inc. in die USA übermittelt. Diese Datenübermittlung ist gemäß Art. 45 DS-GVO zulässig, da die LogMein, Inc. eine EU-US Privacy Shield Zertifizierung besitzt (Zertifikat abrufbar unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000013fAAA) und damit ein angemessenes Datenschutzniveau entsprechend dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12.07.2016 besteht.

Ihre für das Webinar relevanten Anmeldedaten und dazu etwaig zugehörige Dokumente (z.B. Rechnungen, Buchungsbelege) speichern wir nach Abschluss des Webinars nach den gesetzlichen Vorschriften für sechs Jahre (§ 147 Abs. 3 Abgabenordnung/AO, § 257 Abs. 4 Handelsgesetzbuch / HGB, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DS-GVO) bzw. 10 Jahre (§ 147 Abs. 3 Abgabenordnung / AO, § 257 Abs. 4 HGB, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DS-GVO).

E. Datensicherheit

Unsere Website nutzt das verbreitete Verschlüsselungsverfahren Transport Layer Security (TLS) in Verbindung mit der jeweils höchsten Sicherheitsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird, um Ihren Besuch unserer Website so sicher wie möglich zu gestalten. Ob eine einzelne Seite unserer Website verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie daran, dass die Adresszeile Ihres Browsers von http:// auf https:// wechselt und an der geschlossenen Darstellung des Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Daten die Sie uns gegebenenfalls mittels Kontaktformulare übersenden, werden so bereits beim Absenden verschlüsselt und sicher von Ihrem Browser an unseren Server übertragen.

Des Weiteren setzen wir unter geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen unbefugten Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Dritter zu schützen. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden zudem entsprechend der technischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

F. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen als davon betroffene Person im Sinne der DS-GVO folgende Rechte bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu:

1. Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. - Ist dies der Fall, können Sie von dem Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten und über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Dauer der Speicherung;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, wenn diese Daten nicht bei Ihnen als der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DS-GVO und - zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht ferner das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nach Maßgabe von Art. 44 DS-GVO in ein Drittland oder an eine internationale Organisation (im Sinne von Art. 4 Nr. 26 DS-GVO) übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie uns gegenüber verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie haben uns gegenüber das Recht, die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

3. Recht auf Löschung / „Vergessenwerden“ (Art. 17 DS-GVO)

3.1
Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und sind wir in diesem Fall verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) DS-GVO gestützt hat, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Union oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

3.2 Information an Dritte
Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung andere Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von diesen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

3.3 Ausnahmen vom Recht auf Löschung
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information (Art. 17 Abs. 3 Buchstabe a) DS-GVO;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder deren Mitgliedsstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns als dem Verantwortlichen übertragen wurde (Art. 17 Abs. 3 Buchstabe b) DS-GVO);
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchstabe h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das in Art. 17 Abs. 1 DS-GVO genannte Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 Abs. 3 Buchstabe e) DS-GVO).

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Bei Vorliegen einer der nachstehend angeführten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung zwar nicht länger benötigen, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaats der Union verarbeitet werden.

Wurde von Ihnen die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen erwirkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DS-GVO)

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, von ihrer Ausübung des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dass sich die Mitteilung als unmöglich erweist oder wenn sie mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Des Weiteren steht Ihnen das Recht zu, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns als denjenigen Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DS-GVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Die Ausübung dieses Rechts lässt Ihr Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO) unberührt. Des Weiteren haben Sie in Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit auch das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. - Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 und Abs. 2 DS-GVO)

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe e) oder f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diesen Bestimmungen gestütztes Profiling (Art 21 Abs. 2 DS.GVO). - Im Falle des Widerspruchs verarbeitet wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung verarbeitet, haben Sie das (privilegierte) Recht, ohne Angabe einer besonderen Situation, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen (Art. 21 Abs. 2 DS-GVO); dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

  • Wenn Sie von Ihrem Widerpruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 oder Abs. 2 DS-GVO Gebrauch machen möchten, genügt für die Erklärung Ihres Widerspruchs eine E-Mail an: datenschutz@datam.de. Sie können Ihren Widerspruch aber auch mittels Telefax, Brief oder auch telefonisch an unsere oben bzw. im Impressum dieser Website angeführten Kontaktdaten richten.

Sie haben ferner die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG vom 12.07.2002 (Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Das heißt, Ihr Widerruf hat keine rückwirkende Wirkung, sondern zur Folge, dass wir die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die auf Ihrer Einwilligung beruht hat, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

  • Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt für die Erklärung Ihres Widerrufs eine an E-Mail an: datenschutz@datam.de, ein Telefax/Computerfax oder Brief an unsere oben bzw. im Impressum dieser Website angeführten Kontaktdaten.

Sie haben ferner die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG vom 12.07.2002 (Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) - Ihr Widerrufsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling (Art. 22 DS-GVO)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (einschließlich Profiling) beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist;
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedsstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DS-GVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) oder Buchstabe g) DS-GVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden.

Hinsichtlich der vorstehend unter (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirken des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsgerichtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs hat jede betroffene Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. - Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO. - Die Kontaktdaten der für unser Unternehmen zuständigen (lokalen) Datenschutzaufsichtsbehörde sind oben in Abschnitt B. angeführt.

G. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juli 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund Änderungen der DS-GVO und/oder infolge landesspezifischer datenschutzrechtlicher gesetzlicher Änderungen oder behördlicher Vorgaben kann es von Zeit zu Zeit notwendig werden, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung für zukünftig erhobene Daten anzupassen. Wir behalten uns deshalb vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Die geänderte Version werden wir ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie unsere Website wieder besuchen, sollten Sie sich daher unsere Datenschutzerklärung erneut durchlesen.

Datenschutzerklärung der data M Sheet Metal Solutions GmbH – Stand: Juli 2018