COPRA RF Flower Technology

Unser Modul COPRA Flower Technology bietet Walzprofilierern ein umfangreiches Tool-Set für spezielle technische Berechnungen. Etwa die Kalkulation unterschiedlicher Einformkurven (was keine andere kommerzielle Software bietet) oder die Absenkung („ins Tal fahren“) einzelner Profilquerschnitte zur Erzielung minimierter Materialdehnungen. Ein 3D-Drahtmodell dient zur Berechnung der auftretenden Dehnungen und Stauchungen - sowohl an der Bandkante als auch der Profilschenkel. Für die Bestimmung der theoretischen elastischen Rückfederung stehen nach Oehler und Biswas zudem gleich zwei mathematische Methoden zur Verfügung, welche um eigene, firmenspezifische Methoden erweitert werden können

Schließlich ermöglicht COPRA Flower Technology die sequentielle Darstellung einzelner Biegefolgen mit gewünschter Voreinstellung wie etwa Abstand, Radius und weiteren Parametern.

Den vollen Nutzen von COPRA RF Flower Technology erhalten Kunden in Verbindung mit dem Formänderungs-Modul COPRA RF DTM sowie dem Simulations-Modul COPRA FEA RF.

COPRA RF Flower Technology - auf einen Blick

  • Kalkulation der Einformkurven
  • „Ins Tal fahren“ zur Minimierung der Materialbeanspruchung
  • 3D-Drahtmodell zur Berechnung der Bandkantendehnung 
  • Zwei Methoden zur Bestimmung der Rückfederung
  • Sequentielle Darstellung einzelner Biegefolgen

Hinweis:
Seit der Version 2021 ist dieses Modul fester Bestandteil unserer Module M1 COPRA RF Sections und M2 COPRA RF Trapeze & Corrugated.